Zeit & Raum für Körper & Seele - Nikola Leutgeb


 
Kinder und Uhren dürfen nicht beständig aufgezogen werden, sie müssen auch gehen dürfen.
 
 
Wie oft hört man dass über Kinder gesagt wird, sie seien ungezogen, unerzogen, verhaltensauffällig.....
 
Was ist das eigentlich verhaltensauffällig? Oder sogar verhaltensgestört? Was ist die Norm? Wer legt die Norm fest?
 
Sowohl den Begriff "Verhaltensstorgungen" als auch den Begriff "Erziehungsschwierigkeiten" kann man zweifach verstehen.
Handelt es sich um eine Störung und Schwierigkeit auf Seiten des Kindes? Oder sind die Erziehenden "verhaltens-gestört", haben sie "Erziehungs-Schwierigkeiten" in dem Sinne dass sie gestört sind durch das Verhalten der Kinder?
 
Ich möchte nicht werten oder Schuld zuweisen. Meine Anliegen ist es das "gestörte" oder "auffällige" Beziehungsverhältnis zwischen Kind und Erzieher (Eltern, Lehrer etc.) zu entlasten. Beiden Seiten zu helfen besser miteinander umzugehen und zu komunizieren.


Ich biete Einzelberatungen, Seminare für Kinder, Unterstützung für Lehrer und Erzieher (individuell oder in Seminarform) - sprechen Sie mich einfach an!




Homepage
zur Verfügung gestellt
von Vistaprint